Wild, wild East – Krakau und Lemberg

Seit drei Tagen sind wir jetzt unterwegs und wenn ich den Osten in einem Wort beschreiben müsste, dann lautet es „wild“. Den ersten Stopp haben wir in Krakau eingelegt, das wir in 13 Stunden erreicht haben. Direkt neben dem Stadion des KS Cracovia haben wir einen bewachten Parkplatz gefunden und danach die Stadt unsicher gemacht. Deutsche, Iren, Engländer und finnische Feuerwehrmänner – in dieser wunderschönen Stadt hat Gott und die Welt auf dem Weg in die Ukraine halt gemacht.

Nach einer kurzen Nacht haben wir die zweite Etappe in Angriff genommen: 350 Kilometer, für die wir noch einmal acht Stunden gebraucht haben. Stau, schlechte Straßen und Verkehrschchaos – der Reiseführer hat nicht gelogen. Und dennoch: trotz der widrigen Straßenverhältnisse ist Lemberg einfach traumhaft. Die Stadt, die Menschen, die Stimmung. Von unserem Camp außerhalb der Stadt geht es jetzt los… in wenigen Stunden sind wir schon im Stadion und sehen unsere Jungs!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*